Lebe Deinen Traum!

shapeimage_1Während wir alle mit Spannung unserem Star Wars Marathon Wochenende und dem FXpo Straßen-Event am 3./4. Mai 2014 entgegensehen, möchte ich noch einmal deutlich machen, worum es uns grundsätzlich geht und was mich im Besonderen antreibt. Unser langfristiges Ziel ist es das welterste „Holoseum“ – ein Museum, dessen Inhalte mit Hilfe von Holografien erklärt werden – in Nürnberg zu realisieren. Dazu gehört auch die Grundsteinlegung für eine Non-Profit-Stiftung, die das Ziel verfolgt junge Menschen zu inspirieren und darin zu bestärken ihren – vielleicht auf den ersten Blick unmöglich erscheinenden – Träumen zu folgen und selbst Gelegenheiten zu ergreifen, ein außergewöhnliches Leben zu führen. Die Welt ist voll von Schwarzsehern und negativer Energie und es kann leicht passieren, dass man sich von den Zweifeln und der Unsicherheit mancher Menschen anstecken lässt. Aber mein persönliches Motto war immer, dass man sein Leben und seine Möglichkeiten nicht davon limitieren lassen soll, dass anderen schlichtweg die Fähigkeit fehlt, Visionen zu entwickeln.

10157152_627101607374710_3421846234976272997_nAls ich 13 Jahre alt war, sagte mein lehrer zu mir ich sei ein Träumer, nicht wirklich smart und dass es das Beste für mich wäre meine utopischen Träumereien an den Nagel zu hängen. Schließlich werde von mir erwartet mit 16 Jahren die Schule zu verlassen und in einer Fabrik zu arbeiten. Er war der Meinung ich solle „erwachsen“ werden und „ernsthaft“ und mehr an meinen praktischen Fähigkeiten arbeiten. Nun ich NAHM diesen Rat sehr ernst, ich nahm ihn ernst, um ihm zu beweisen, dass er unrecht hatte. Wie bei vielen Menschen, lag auch bei mir am Anfang meiner Karriere ein steiniger Weg vor mir. Und immer, wenn es richtig hart auf hart kam, fürchtete ich, ich müsste diesem Lehrer am Ende recht geben. Das ließ mich ein wenig länger durchhalten.

10155320_627101560708048_2514531675906956905_n
53 Filme und 400 Bilder später, hallen die Worte meines Lehrers noch immer in mir nach. Mein sehnlichster Wunsch ist es deshalb auch nach außen zu tragen, was ich erfahren habe, dass man auch die unmöglichsten Träume erreichen kann. Denn sie sind schlicht nicht mehr als hart erarbeitete Ziele. Menschen, die Scheitern, sind häufig die, die sich von negativen Gedanken entmutigen lassen und die, die aufgeben ehe sie überhaupt begonnen haben. Mit unserem FXpo Museum möchte ich die nächste Generation für die Unterhaltungsbranche motivieren. Ich hoffe, dass wir mit Hilfe der „Follow your Star“-Stiftung jungen Talenten Wege aufzeigen können und nicht zuletzt Gelegenheiten bieten zu können, um Berufserfahrung im Filmbereich zu sammeln.

10245370_627101674041370_8110609077923173676_nIn all den Jahren habe ich viele junge und vielversprechende Menschen am Beginn ihrer Karriere unterstützt, die später zu den renommierten Film-Fachleuten zählten. Einige von Ihnen werden auch in unserem FXpo Museum vertreten sein: Etwa die Hälfte der Set-Designer und Maskenbildner in „The Empire Strikes BACK“ waren solche mit Umsicht gewählten Trainees. Einer setzte seine Arbeit später mit JIM HENSON fort, ein anderer wurde Englands prominentster Set-, Figuren- und Effekt-Designer. Wieder ein anderer arbeitete mit CLIVE BARKER und führte selbst in neun Filmen Regie. Später waren sie selbst für Oskars nominiert, gewannen Golden Globes, einer wurde STEVEN SPIELBERGS Produzent und ein anderer Regisseur des Blockbusters BLADE.

Wer folgt ihnen nach?

Vielleicht bist es ja Du selbst?
Nick Maley

Copyright © 2015 FXpo.de | Disclaimer | Design by Elune Art